Was schafft man in 15 Tagen?

0final_DSC_0639

Einen schönen guten Tag allerseits,

dass ich nächstes Jahr fahren will und werde, stand außer Frage. Viel mehr Kopfzerbrechen bereitet die Frage, wohin genau es mich denn nun führen soll, immerhin habe ich nur begrenzt Zeit. Drei Städte standen für mich gleich fest: Manchester, Liverpool und Stratford-upon-Avon. In London war ich schon oft, das hätte ich nicht extra mitnehmen müssen. Aber was lohnt sich anzusehen und viel wichtiger: was schaffe ich alles, ohne etwas wichtiges/tolles/schönes zu verpassen?

Ich habe Google befragt. Nicht wirklich. Eigentlich habe ich mir einfach mal Karten von England angesehen und mir aufgeschrieben, welche Städte mir ins Auge springen. Und glaubt mir, es waren weit mehr Städte als ich Tage da bin. Ich dachte mir also „kein Problem, ich bin einfach jeden Tag in einer anderen Stadt. Wird schon klappen.“ – nein, Miriam, das klappt nicht. Was ich erst nicht bedacht habe, war die Entfernung: ich fahre Zug, bin also auf Abfahrtzeiten angewiesen, eventuell kommen Verspätungen und Zugausfälle dazu und wenn ich mal mehr als zwei Stunden von einem Ziel zum nächsten brauche, dann ist der halbe Tag weg. Dann bin ich a) total fertig und b) muss ich alles schnell abklappern, um es gesehen zu haben. Ich weiß nicht, das macht wohl eher keinen Spaß.

Neue Überlegung: 15 Tage Zeit, also höchstens die Hälfte an Städten. Klingt schon eher machbar. Also wurde die Englandkarte rausgeholt und geschaut, was nicht zu weit voneinander entfernt liegt und mich interessiert. Neun Städte sind es in der ersten Überlegung geworden. Als nächstes habe ich mir eine Tabelle erstellt, um zu sehen wie weit die Städte eigentlich voneinander entfernt liegen. Dann wurde mal was getauscht, hier und da die Route geändert und letztendlich sind es acht Städte geworden, in denen ich ein bis zwei Tage bleibe und die zwischen ein und zwei Stunden Zugfahrt auseinanderliegen. Manchmal muss ich in einer anderen Stadt umsteigen, und kann mir die dann noch ein kleines bisschen ansehen. In London werde ich sein, um einen Ausflug nach Oxford zu machen. Also sehe ich doch mehr oder weniger neun Städte.

Schön und gut, da habe ich mir also Städte rausgesucht. Aber weiß ich überhaupt, was es dort gibt? Nicht wirklich. Also wurde der Ausflug in die Buchhandlung um einen Abstecher in die Reiseabteilung verlängert und Reiseführer mussten mit. Welche ich habe erfahrt ihr noch in einem separaten Post. Das wird sonst zu viel. Als ich mir also durchgelesen habe, was die Städte so bieten, ist eine Stadt aus der 9-Städte-Planung wieder rausgeflogen. Andere Städte haben dafür mehr Zeit bekommen:

Manchester – Liverpool – Stratford-upon-Avon (+ Birmingham) –
Bristol – Portsmouth – Brighton – London (+ Oxford)

Ich bin gespannt, ob es nun auch so bleibt. Ich würde am liebsten noch viel mehr sehen, aber man kann nicht alles haben. Ich denke zwei Wochen England sind für den Anfang (und mein Konto) mehr als genug.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was schafft man in 15 Tagen?

  1. Ich liebe deinen Blog! 😀 Reisen ist die beste Erfindung der Welt und da ich selbst so Großbritannien-affin bin, lese ich deine Beiträge hier mit Freude!!!
    Für mich geht es nächstes Jahr für 3 Wochen nach Schottland – ich kenne also das Problem der Städte-Auswahl 😉

    LG Hannah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s